Reiterhof Alteheld

IMG_1682

Reiterhof Alteheld

IMG_1682-1-2

Wahlmöglichkeiten in den Ferien

Dressur, Longenstunde, Stangenarbeit, Halsring, Schrittausritt, Longieren, Quadrille, Dressuraufgabe reiten, Langzügel, Voltigieren, Bodenarbeit, Volti- Movie, Springen


Erklärung

In den Ferien kann auf einer Liste jeden Abend eingetragen was man am nächsten Tag unternehmen möchte und mit welche Pferden. Die einzelnen Möglichkeiten werden unten genau erklärt. 

Aus allen Reitmöglichkeiten kann man pro Tag zwei auswählen (welche morgens und welche nachmittags ist, kommt darauf an, was für stunden gewählt werden.) Es ist auch möglich zwei mal die gleiche Möglichkeit zu wählen. Ausgenommen sind Springen und Stangenarbeit, davon kann man nur eines pro Tag machen.  

Bei der Quadrille, bei der Dressuraufgabenstunde und dem Voltigieren auf dem Pferd müssen es mindestens 4 Kinder sein. 




Mögliche Eintragung auf der Liste: eine Einheit- Dressurstunde mit Coco oder Don und 

die andere Einheit- Stangenstunde mit Iskaya oder Avery. 

.

Natürlich versuchen wir dann jedem seine Wünsche zu erfüllen, allerdings ist das nicht immer möglich. Wenn zum Beispiel viele Leute dasselbe Pferd haben möchten… deshalb sprecht uns immer gerne an und wir finden dann sicher eine Lösung mit der alle zufrieden sind.




Galoppausritt

Wir bieten normalerweise ein mal in der Woche einen Ausritt in der Gruppe an für den man sich in eine extra Liste einträgt. Hierfür entstehen keine Zusatzkosten, denn der Ausritt ersetzt 2 Reiteiheiten. Wer an einem Tag ausreiten geht, hat also dann keine weitere Reiteinheit an diesem Tag.

 Zur Teilnahme ist absolute Sattelfestigkeit vorausgesetzt! Alle Pferde können sich im Gelände mal erschrecken oder übermütig werden.  Wir behalten uns vor aus Sicherheitsgründen die Kinder  nicht mit auf den Ausritt zu nehmen, wenn wir das Gefühl haben es würde nicht funktionieren. Für den Ausritt wählen wir die Pferde aus, es können aber Wünsche mit aufgeschrieben werden.



Festgesetzte Aktionen- ein mal in der Woche


Volti-Special

Eine Einheit die Woche nimmt unser Voltigieren-Special ein. Hier wird nach dem Aufwärmen auf dem Bock, dem Movie (elektrisches „Pferd“) und anschließend auf einem unserer Voltipferde geturnt. Es ist eine super lustige Aktion und es ist garkein Problem, wenn du noch nie voltigiert bist (das ist bei vielen so). Wir üben alles erstmal auf dem Holzpferd und steigern uns dann langsam. Man muss natürlich nicht alles mitmachen, aber es lohnt sich!


Ponyspiele  

Wir machen die Ponys zusammen fertig und bauen den Parcours auf. In Teams wird der Geschicklichkeitsparcours dann zu Pferd bewältigt. Anschließend geht es nochmal ohne Pferde durch den Parcours. Es geht auf Zeit und Teamgeist ist gefordert, genau wie eine gute Organisation und Strategie. 


(Freibadbesuch)

meist am heißesten Tag der Woche – nur in den Sommerferien bzw, wenn die Temperaturen es zulassen 

Wenn es zu warm zum reiten wird, gehen wir in das Freibad im Ort. Es gibt neben den Schwimmbecken auch Tischtennisplatten und eine große Liegewiese. Dort verbringen wir zusammen einen schönen Nachmittag. Der Eintritt wird von uns übernommen. 


 

Dressur

Hier lernst du besser mit deinem Pferd zusammen zu arbeiten. In unserer Dressurstunde arbeiten wir an der Losgalassenheit unserer Pferde.

Longenstunde

Wenn du noch nie geritten bist oder noch nicht richtig leichttraben kannst, ist diese Stunde für dich. Du wirst an der Longe (einer langen Leine) auf dem Pferd geführt. Du lernst wie man leichttraut, wie man die Zügel hält und lenkt. 

Dressurstunde ohne Galopp

Die Grundlagen an der Longe hast du schon gelernt, doch du reitest noch nicht so lange, oder möchtest einfach noch nicht galoppieren auf den ungewohnten Pferden? Dann kannst du hier ganz entspannt im Schritt und Trab reiten.

Stangenarbeit

Gymnastizieren über Stangen in allen drei Gangarten. Wir üben Linienführung und den leichten Sitz. Die Stangenstunde ist etwas für Reiterinnen, die bereits geschmeidig ins allen Gangarten sitzen können und die ihr Pferchen gut lenken können.

Halsring

Mit Trense/ Halfter und Halsring reiten oder komplett ohne anderes Equipment. Wir starten langsam und wennn alles passt, dann kann man immer „freier“ reiten. Zum Halsring reiten sollte man geschmeidig sitzen und die Gewichts- und Schenkelhilfen präzise einsetzten können.

Schrittausritt

Wir gehen eine Runde durch die Umgebung und genießen die Aussicht. Du kannst auch als Anfänger mitkommen. Es kommen Betreuer zu Fuß mit, die die Pferde führen.

Longieren

An der Longe kann man sein Pferd sehr gut lockern und auch effektiv gymnastizieren. Du lernst das Longe wickeln und halten und wie man mit der Peitsche und der Stimme die richtigen Hilfen gibt. Du kannst die einfache und auch die Doppellonge erlernen.

Quadrille

Eine Kunstvolle Figurenabfolge reiten zur Musik. Mit mindestens vier Pferden sieht das richtig schön aus und macht richtig Spaß. Man kann in der Gruppe über mehrere Tage üben um die Quadrille perfekt zu reiten. Sehr gerne könnt ihr auch eigene Elemente mit einbauen und so eure persönliche Quadrille zusammensetzen.

Dressuraufgabe reiten

Wir reiten eine Dressuraufgabe wie auf dem Turnier reiten. Ihr könnt euch aussuchen welche und danach gibt es eine kleines Feedback. Beim nächsten Durchgang klappt es dann sicher noch besser.

Langzügel

Am Langzügel kann man vom Boden aus mit dem Pferd im Schritt und im Trab arbeiten und zum Beispiel durch einen Slalom lenken. Hier sind eurer Kreativität keine Grenzen gesetzt.

Voltigieren

Turnen auf dem Pferd. Wir machen uns warm und machen dann wird voltigiert. Am besten macht ihr vorher einmal Volti-MOVIE um zu lernen was für Übungen es gibt.

Voltie-Movie

Auf dem elektrischen Pferd kann man super Einzel- und auch Gruppenübungen turnen. Das macht in der Gruppe super viel Spaß und es ist nicht so schwer wie es aussieht.

Bodenarbeit

Wir lernen mit dem Pferd zu kommunizieren und eine gute Basis vom Boden aufzubauen. Im Schritt und Trab durch verschiedene Parcours. Hier kann man super auf das reiten zu arbeiten.

Springen

Wir springen mit den Pferden über Einzelsprünge und kleine Parcours. Wennn das Wetter es zulässt, gehen wir auch auf den Geländeplatz. Es dürfen bei uns nur Reiterinnen springen, die sicher im Galopp im leichten Sitz über Stangen reiten können. Es dürfen leider nicht alle Pferde springen. 

Freireiten

Du kannst dir deine Reitstunde so gestalten, wie du möchtest. Ein Reitlehrer ist als Aufsicht dabei, gibt aber keinen Unterricht. Das Freireiten ist für diejenigen, die schon super mit ihrem Pferd zurecht kommen und einfach mal eine Stunde alleine für sich strukturieren möchten ohne Vorgaben. 

Hast du Lust das alles mal auszuprobieren?